FES und DAG: Armenien – ein Land am Rande Europas

FES_DAGMit dem musikalisch-literarischen Abend “Das Weinen bleibt in der Luft”  und einer Ausstellungseröffnung  erinnern die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES), Landesbüro Thüringen, und die Deutsch-Armenische Gesellschaft (DAG) am 01. Juni 2015, 18:00 Uhr, im Festsaal des Rathauses von Erfurt an den 100. Jahrestag des Völkermords 1915.

Mehr lesen »

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare geschlossen

in bewegung: Armenische Kulturtage in Sachsen-Anhalt

Logo Armenische Kulturtage Sachsen_AnhaltWir sind in den letzten Jahren Zeuge der intensiver werdenden kulturellen Beziehungen zwischen dem Bundesland Sachsen-Anhalt und der Republik Armenien geworden.

Die bevorstehenden Armenischen Kulturtage in Sachsen Anhalt 2015 “in bewegung in motion շարժման մեջ” sind ein beredtes Zeugnis dieser Entwicklung.

Mehr lesen »

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare geschlossen

Die DAG-Ausstellung “1915: Aghet – Die Vernichtung” im Ratshof der Stadt Halle (Saale)

Das KuAghet_Die Vernichtung 10_Wegner 078altusministerium von Sachsen-Anhalt und die Stadt Halle (Saale) veranstalten “in bewegung – in motion շարժման մեջ – Armenische Kulturtage in Sachsen-Anhalt 2015“, die am 8. Mai feierlich eröffnet werden. Darauf werden wir hier noch separat eingehen.

Zu den zahlreichen Kooperationspartnern von “in bewegung – in motion շարժման մեջ – Armenische Kulturtage in Sachsen-Anhalt” gehört auch die Deutsch-Armenische Gesellschaft.

Mehr lesen »

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare geschlossen

Berliner Dom: Gedenkgottesdienst in Erinnerung an den Völkermord von 1915

berliner-dom_internetIn diesen Tagen diskutiert das politische Berlin, ob bei der Plenardebatte am 24. April im Deutschen Bundestag um den Völkermord an den Armeniern das Wort “Völkermord” von der Regierungskoalition aus CDU/CSU und SPD überhaupt in den Mund genommen wird und wenn ja, es in der Endfassung einer zu verabschiedenden Resolution auftauchen wird.

Mehr lesen »

Veröffentlicht in Allgemein | Getagged , , , , , | Kommentare geschlossen

Demo in Berlin: Gegen Vergessen! Für Anerkennung!

demo-in-BerlinMit ihrem neuen Aufruf und ihrem neuen Flyer wendet sich “Genozid 1915 – Initiative Deutschland” an die Öffentlichkeit:

Aufruf zur Demonstration am Samstag, dem 25. April, 14:00 Uhr, in Berlin, Treffpunkt vor dem Bundeskanzleramt, Paul-Löbe-Allee, von “Genozid 1915 – Initiative Deutschland”:

Vor genau 100 Jahren fand der Völkermord an den Armeniern statt – im Osmanischen Reich, durch das jungtürkische Regime.

Seit genau 100 Jahren schweigt Deutschland – nicht zuletzt wegen der unrühmlichen Rolle des Deutschen Kaiserreichs beim Völkermord.

1,5 Millionen Armenier, Hunderttausende Aramäer/Assyrer und Pontosgriechen – sie wurden Opfer dieses ersten Völkermords des 20. Jahrhunderts in Europa.

Seither erzwingt der eine das Schweigen und der andere schweigt. Was wiegt schwerer?

Doch eins ist klar: Unmöglich ist zu schweigen. Die Wunde sitzt tief – selbst nach 100 Jahren, nach mehreren Generationen.

Unmöglich ist das Rad der Geschichte zurückzudrehen, aber verpflichtend die Auseinandersetzung mit der Geschichte!

Kommt, Ihr Armenier, Aramäer/Assyrer, Pontosgriechen!

Kommt, Ihr Menschen guten Willens!
Gegen Vergessen! Für Anerkennung!

Kontakt: demo@genozid1915.de

“Genozid 1915 – Initiative Deutschland” hat bereits am 26. Februar 2015 im Berliner Abgeordnetenhaus eine Gedenkveranstaltung durchgeführt.

Eine weitere wird es am 24. April 2015 in der Paulskirche zu Frankfurt (Main) geben.

Darüber hinaus betreibt “Genozid 1915 – Initiative Deutschland” eine eigene Webseite http://www.genozid1915.de und verfügt über einen Facebook-Auftritt https://www.facebook.com/genozid1915.

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare geschlossen

Die aktive Armenische Jugend: “Lichterzug der Vergessenen”

Aufruf-Trauermarsch-BerlinEin Aufruf der “aktiven Armenischen Jugend”:

Wir rufen alle Armenier, Aramäer/Assyrer, Pontosgriechen und alle Menschen guten Willens dazu auf, am Donnerstag, dem 23. April 2015, ab 21:00 Uhr vom Berliner Dom aus mit uns zum Brandenburger Tor zu gehen. Dabei werden wir Grabkerzen in unseren Händen halten und diese am Zielort in Form von “1915” niederlegen. Anschließend wird es am Brandenburger Tor eine Kundgebung geben. Sie wird sich über Mitternacht hinaus bis in den 24. April hinziehen.

Kontakt: aktive-armenische-jugend@hotmail.com

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare geschlossen

Neuausrichtung der EU-Armenien Beziehungen

Nalbandian in Brüssel_20150120Der – nicht ganz freiwillige – Beitritt Armeniens zur Eurasischen Wirtschaftsunion EEU (s. unsere Dokumentation) wird im Westen vielfach als eine Distanzierung von Europa wahrgenommen, interpretiert.

Die Grenzen, die Armenien durch diese Entscheidung gesetzt sind, bedeuten freilich ganz und gar nicht, dass Armenien keine Kontakte zum Westen haben möchte. Die bis auf die Paraphierung sehr erfolgreich abgeschlossenen Verhandlungen mit der EU mit dem Ziel der Assoziierung sind Beleg des grundsätzlichen armenischen Interesses an Europa.

Mehr lesen »

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare geschlossen

An Inconvenient Genocide

geoffrey robertsonGeoffrey Robertson QC (Kronanwalt (Queen’s beziehungsweise King’s Counsel, Abkürzung QC beziehungsweise KC) ist in letzter Zeit neben Amal Clooney als Vertreter der Republik Armenien im Fall Perincek ./. die Schweiz medial aufgefallen. Bedeutsamer ist, dass er dem Gerichtshof der UNO für Kriegsverbrechen in Sierra Leone vorstand.

Seine Beschäftigung mit dem Völkermord an den Armeniern reicht  weit zurück. Sein Policy MemorandumWas there an Armenian Genocide?” an das Foreign & Commonwealth Office Großbritanniens aus 1999 unterstreicht das nachdrücklich.

Mehr lesen »

Veröffentlicht in Allgemein | Getagged , , , , , | Kommentare geschlossen

ADK 166 erschienen

ADK 166 kleinADK 166, die aktuelle Ausgabe der Armenisch-Deutschen Korrespondenz, Organ der Deutsch-Armenischen Gesellschaft (DAG), ist erschienen!

Einzelexemplare können gegen Rechnung erworben werden (7,- € zzgl. Porto (Inland) / 9,- € zzgl. Porto (Ausland)). Interessenten möchten sich bitte direkt an die Schriftleitung der ADK, Dr. Raffi Kantian <R.Kantian@t-online.de>, wenden.

Wer an einem ADK-Abonnement interessiert ist, lädt das Aboformular von der Webseite der DAG herunter bzw. kontaktiert den Schriftführer der DAG unter <info@deutscharmenischegesellschaft.de>. Wir möchten Sie auch auf unser attraktives Prämiensystem hinweisen.

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare geschlossen

Hrant Dink Stiftung: Zwei Tagungen zu 1915

Hrant_Dink_20150314Dass die politische und wissenschaftliche Auseinandersitzung mit 1915 und den Folgen in der Türkei nicht der Staat leistet, ist hinreichend bekannt. Mehr noch: Die willkürliche und vollkommen ahistorische Setzung der sog. Gallipoli-Gedenkfeiern auf den 24. April hatte – wie die internationale Gemeinschaft sehr rasch erkannte – ein einziges Ziel: Die Gedenkfeiern in Armenien zu torpedieren.

Mehr lesen »

Veröffentlicht in Allgemein | Getagged , , , , | Kommentare geschlossen